Vergleich des/r Staatlich Geprüften Technikers/in für Informatik mit anderen anerkannten Abschlüssen

Häufig wird nach konkreten Unterschieden zwischen dem/r Staatlich geprüften Informatiker/-in und dem Bachelor gefragt.
Allgemein kann man sagen, dass der Techniker einen höheren Praxisbezug bei seinen Kenntnissen erlangt, was allein durch die Praxisnähe der vermittelnden Dozentenerklärbar ist. Es bestehen jedoch auch Unterschiede, sowohl in den geforderten Voraussetzungen (z. B. das Abitur beim Bachelor) als auch in der Stundenanzahl derverschiedenen Themenbereiche.

Fachschul-Zugangsvoraussetzung:
Zu Beginn des Fachschulstudiums ist ein erfolgreich abgeschlossener anerkannter einschlägiger Ausbildungsberuf und mindestens ein Jahr einschlägige Berufspraxis oder
ein erfolgreich abgeschlossener anerkannter Ausbildungsberuf und mindestens fünf Jahre einschlägige Berufspraxis nachzuweisen.
Bei Teilzeit reduziert sich der Nachweis zu Beginn des Fachschulstudiums auf die Hälfte der jeweiligen Berufspraxis.

Hochschul-Zugangsvoraussetzung für das Bachelor-Studium:
Allgemeine Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife oder vergleichbarer Abschluss nach der fachgebundenen oder allgemeinen Hochschulzugangsberechtigung für beruflich Qualifizierte bzw. Inhaber beruflicher Aufstiegsfortbildungen

Gegenüberstellung Staatlich geprüfte/-inr Techniker für Informatik und Bachelor Informationstechnik

LerngebietStaatlich gepr.
Techniker/-in
Bachelor of
Engineering
Deutsch und Englisch320100
Mathematik20090 + 84
Wirtschafts- und Sozialpolitik 1200
Prozedurale Programmierung3060
Grundlagen Informatik12090
Ingenieurtechnische Grundlagen-120
Algorithmen und Datenstrukturen2070
Objektorientierte Programmierung und Anwendung160 (c#)100
Grundlagen Schaltungstechnik-90
Grundlagen Datenbanken3072
Geschäftsprozesse, Mitarbeiterführung und Personalmanagement280 + 160110
Angewandte Elektronik-88
Betriebssysteme/Rechnernetze40100
Mess- und Hardwaretechnik40112
Signale und Systeme-66
Softwareengineering3070
Prozessorientierte Programmierung-68
Datenbanksysteme90 (T-SQL, MySQL)90
Informationsmanagement-120
Softwaremanagement40120
Medientechnik-98
Verteilte Systeme oder Kommunikationstechnik40Je 90 (1 Wahlpflicht)
Softwareentwurfsmethoden oder Netzwerkpraxis und neue Technologien40Je 90 (1 Wahlpflicht)
Fach- bzw. Bachelorarbeit80-
Webentwicklung/Webanwendungen200-
Serverplattformen/Administration80-
Netzwerkdienste260-
Netzwerkkomponenten280-
Praxismodule:
  • IT-Prozesse des Unternehmens
  • Firmenspezifische HW/SW
  • Ingenieurmäßiges Arbeiten
  • Eigenverantwortliches ingenieurmäßiges Arbeiten
  • Selbstständige Problemlösung
im Unterricht z. B. durch Laborübungen integriertJe 180 Stunden pro Semester
Summe28402098 + 900 = 2998

Zusätzlich werden für den Bachelor Vorkenntnisse auf den Gebieten Mathematik, Physik/Elektrotechnik und Englisch verlangt.