Übersicht über Voraussetzungen, Dauer, Kosten usw. eines Studiums an der GBS-Fachschule

Hier bekommen Sie einen Einblick in die Voraussetzungen für ein Studium ohne Abitur (in Vollzeit oder berufsbegleitend) oder über die Dauer eines solchen Studiums.
Weitere Informationen über z. B. Kosten, Schwerpunkte, Inhalte usw. entnehmen Sie bitte den Seiten der Studiengänge.
Beachten bitte Sie auch die Fördermöglichkeiten eines Studiums (siehe Studium ohne Abitur / Fördermöglichkeiten):

Zugangsvoraussetzungen

Für ein Fachschulstudium an der GBS sollten Sie folgende Voraussetzungen mitbringen:
  • möglichst die Mittlere Reife (10. Klasse),
  • einen einschlägigen Berufsabschluss und
  • ein Jahr entsprechende Berufspraxis
oder
  • möglichst die Mittlere Reife (10. Klasse),
  • keinen einschlägigen Berufsabschluss und
  • fünf Jahre für das Studium einschlägige Berufspraxis

Im berufsbegleitenden Studium kann die Hälfte der geforderten Berufspraxis während des Studiums absolviert werden.

Nach dem Nachweis der o. g. Voraussetzungen werden Sie unter den Vorgaben der Fachschulverordnung zum Studium Ihrer Wahl zugelassen
(Verordnung des Sächsischen Staatsministerium für Kultus über die Fachschule im Freistaat Sachsen v. 20.08.2003, Beschluss der Kultusministerkonferenz v. 12.06.1992 i. d. F. v. 26.10.1999).

Warum ein Fachschulstudium an der GBS?

Die GBS bietet Ihnen:
  • die Möglichkeit, sowohl in Vollzeit als auch berufsbegleitend zu studieren
  • kompetente, vom Kultusministerium genehmigte Dozenten und Dozentinnen mit großer Praxiserfahrung
  • Wissensvermittlung an industrienaher Technik
  • gute Ausstattung im IT-, Elektro- und Automatisierungstechnikbereich
  • günstige Studiengebühren, resultierend aus der Förderung durch den Freistaat Sachsen
  • Zusammenarbeit mit Unternehmen der Region
  • modernes Ambiente (Schulneubau 1996) mit einem Bistro im Haus
  • Zusatzqualifikationen vor Ort, unter Berücksichtigung der Studienplanung

Kosten

Die Kosten für unsere Fachschulstudiengänge werden im Wesentlichen durch den Freistaat Sachsen getragen. Das Land kalkuliert dabei jedoch mit einem geringen Eigenanteil der Studierenden. Die Studiengebühr kann jährlich von der GBS angepasst werden und bewegt sich im Rahmen der Vorgaben (Sonderungsverbot) des Kultusministeriums Sachsen .



Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Studiengebühren bzw. den Lebensunterhalt fördern zu lassen.

Vollzeit oder berufsbegleitend?

Ein Fachschulstudium dauert in Vollzeit zwei Jahre und berufsbegleitend vier Jahre.

Ob Sie ein Fachschulstudium in der einen oder anderen Form aufnehmen, hängt auch von verschiedenen persönlichen Faktoren ab, z. B.:
  • Ist ein Arbeitsplatz derzeit vorhanden?
  • Kann ich mich 2 Jahre aus dem Berufsleben zurückziehen?
  • Wie sieht meine Lebens- und Karriereplanung aus?
  • Welche finanziellen Mittel stehen mir zur Verfügung?